Der Verband
Die TEGEWA-Geschäftsstelle
Im Verband TEGEWA sind Hersteller von Textil-, Papier-, Leder- und Pelzhilfs- und -farbmitteln, Tensiden, Komplexbildnern, Antimikrobiellen Mitteln, Polymeren Flockungsmitteln, Kosmetischen Rohstoffen und Pharmazeutischen Hilfsstoffen oder verwandten Produkten zusammengeschlossen. In den ersten Jahren des 1951 in Wiesbaden gegründeten Fachverbandes der chemischen Industrie lagen die Arbeitsschwerpunkte bei „TExtilhilfsmitteln, GErbstoffen und WAschrohstoffen“. So entstand der Name des Verbands TEGEWA.

„Der Verband“ - das sind die TEGEWA-Mitgliedsfirmen. Die Geschäftsführung mit Sitz in Frankfurt versteht sich als Dienstleister für diese Firmen, dessen Service-Angebot unter anderem diese Schwerpunkte umfasst:

- Generische Beratung bei branchenspezifischen, komplexen Fragestellungen oder solchen von übergeordnetem Interesse

- Vertretung der gemeinsamen Interessen in Berlin und Brüssel, gegenüber Behörden und Organisationen

- Bildung eines Netzwerks aus Branchenvertretern und –organisationen, innerhalb dessen fachliche Themenstellungen diskutiert und Lösungswege erarbeitet werden können – auf nationaler wie europäischer Ebene

- Hilfestellungen bei der Umsetzung nationaler und europäischer Verordnungen und Richtlinien: durch die Initiierung von Projekten, die Erstellung von Leitfäden, die Bereitstellung aktueller Informationen, und vieles andere mehr.

- Aufgreifen und Aufarbeitung aktueller, branchenrelevanter Themenstellungen

- Erstellen von Informationsschriften – zur firmeninternen Nutzung oder für die Verwendung als Lehrmaterial in Schulen

Die Basis für die Verbandsarbeit bildet in hohem Maße das von den Mitgliedern eingebrachte Know-how, das von der TEGEWA-Geschäftsführung gebündelt und professionell genutzt wird. In mehr als zwanzig internen Gremien wie Fach- und Arbeitsgruppen, Fachausschüssen und Erfahrungsaustauschkreisen werden Problemstellungen diskutiert und Lösungen erarbeitet, technische Fragestellungen verfolgt und teilweise in Form von Publikationen dem interessierten Fachpublikum zugänglich gemacht, es werden Verbandspositionen erarbeitet und, teils in Zusammenarbeit mit Behörden, technische Umsetzungsfragen diskutiert.

Der Verband TEGEWA ist Mitglied des Verbands der Chemischen Industrie und nutzt über Geschäftsführung und Mitgliedsfirmen das Netzwerk aus Fachverbänden, dem VCI und dem europäischen Chemieverband Cefic. Auch der Kontakt zu europäischen und nationalen Verbänden der Kundenindustrie wird intensiv gepflegt.