Aktuelles

Zwei TEGEWA-Mitglieder Preisträger des Responsible-Care-Wettbewerbs 2019

Vor über 25 Jahren ist der VCI in die in den USA und Kanada entwickelte freiwillige der chemischen Industrie zu verantwortlichem Handeln in den Bereichen Umwelt, Sicherheit und Gesundheit eingestiegen. Seit 2010 gibt es zudem den bundesweit vom VCI ausgetragenen Responsible-Care-Wettbewerb, bei dem Unternehmen der Chemie-Industrie der Öffentlichkeit ihre Nachhaltigkeits-Ideen und Innovationen präsentieren und für ihre Leistungen auch prämiert werden können.

Der diesjährige Wettbewerb stand unter dem Motto „Unser Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Lieferkette“. Hier erhielt die Lanxess AG, Köln, für ihr „ReeL-Projekt zur ressourceneffizienten Herstellung von Lederchemikalien beim Kunden“ den ersten Preis. Der dieses Jahr zum fünften Mal verliehene Mittelstandspreis ging – zum zweiten Mal in Folge – an die CHT Germany GmbH, Tübingen: für ein „Informationstool zur Bewertung von Lieferanten“.

Mehr Informationen können Sie der Pressemitteilung des VCI entnehmen:
https://www.vci.de/presse/pressemitteilungen/lieferkette-als-richtschnur-fuer-verantwortungsvolle-zukunft-vci-praemiert-preistraeger-responsible-care-wettbewerb-2019.jsp

Von links: Matthias Zachert, Luis López-Remón und Dietrich Tegtmeyer (Lanxess AG, Köln); VCI-Präsident Hans Van Bylen. © VCI/Darchinger
Frank Naumann (CHT Germany GmbH, Tübingen, links) und VCI-Präsident Hans Van Bylen. ©
Frank Naumann (CHT Germany GmbH, Tübingen, links) und VCI-Präsident Hans Van Bylen. ©
VCI/Darchinger

IULTCS-Kongress vom 25. – 28. Juni 2019 in Dresden

IULTCS-Kongress vom 25. – 28. Juni 2019 in Dresden

Der Kongress der International Union of Leather Technologists and Chemists Societies (IULTCS) fand vom 25.-28.6.2019 in Dresden statt. Der Verband und die Mitgliedsfirmen aus der TEGEWA-Fachgruppe Lederhilfsmittel beteiligten sich maßgeblich am Sponsoring – und waren die ersten, die sich zur Unterstützung des Kongresses bereit erklärt hatten. An dem Kongress waren die wesentlichen Akteure in der Herstellungskette Leder involviert – neben der Chemie sind dies vor allem der Häutehandel, der Gerberei-Maschinenbau, die Gerbereien und die Konfektionäre, die aus dem fertigen Leder Sitzbezüge für Autos, Schuhe, Mäntel und Jacken sowie hochwertige Möbelleder herstellen.

Hier ein paar besondere TEGEWA-Momente:

Auszeichnung für TEGEWA Fachgruppe Lederhilfsmittel
Auszeichnung für TEGEWA Fachgruppe Lederhilfsmittel

VGCT-Preis für Dr. Volker Schröder:

Im Rahmen der Freiberger Ledertage, die im Rahmen des IULTCS-Kongresses durchgeführt wurden, erhielt Dr. Volker Schröder, Verband TEGEWA e. V., den Jahrespreis des VGCT für seine langjährigen Verdienste für die Lederindustrie. Die Laudatio hielt Dr. Heinrich Francke, Zschimmer & Schwarz, der den Preis zusammen mit Frau Dr. Beate Haaser, Südleder und 2. Vorsitzende des VGCT, überreichte (s. Foto unten).

 

CESIO-Welttensidkongress vom 3. – 5. Juni 2019 in München

CESIO-Welttensidkongress vom 3. – 5. Juni 2019 in München

 

Der 11. CESIO-Welttensidkongress ist erfolgreich zu Ende gegangen. An die 400 Besucher aus fast 30 Ländern sind von 3. bis zum 5. Juni 2019 in München zusammengekommen und bekamen ein anspruchsvolles wissenschaftliches Programm und gute Möglichkeiten zum Networking geboten.

Bilder und ein Image-Film sagen mehr als Worte: Schauen Sie selbst…

Ihr Kontakt zu TEGEWA

Verband TEGEWA
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt am Main

Tel.: 069 – 25 56 13 39
Fax: 069 – 25 56 13 42

tegewa@vci.de